Verbundprojekt „RePASE“ gestartet: Reflexive Prozessentwicklung und -adaption im Advanced Systems Engineering

Verbundprojekt „RePASE“ gestartet: Reflexive Prozessentwicklung und -adaption im Advanced Systems Engineering

In der Produktentwicklung sehen sich Unternehmen und ihre Mitarbeitenden mit steigender Komplexität konfrontiert, die dynamische Anpassungen von Vorgehensweisen und Methoden erfordern. Zur Umsetzung neuer Prozesse sowie unternehmensinterne wie externe Anforderungen werden häufig neue Entwicklungsmethoden und -werkzeuge angewendet. Reflexion wird im Umgang mit Komplexität und Unsicherheit daher zu einer Schlüsselaktivität für die zielgerichtete Weiterentwicklung und Adaption von Methoden, Werkzeugen und Kompetenzen in der systemorientierten und modellbasierten Produktentwicklung. 

Ziel des Verbundprojektes ist es daher, strukturierte und zielgerichtete Reflexionen im Entwicklungsprozess zu verankern. Die Reflexion auf unterschiedlichen Ebenen (strategisch, taktisch, operativ) soll dazu beitragen, zielgerichtet Anpassungen und Neueinführungen von Vorgehensweisen, Engineering-Methoden und Entwicklungswerkzeugen sowie neue Kompetenzen und Zusammenarbeitsformen in der bestehenden Produktentwicklung zu initiieren.

Wir freuen uns auf einen regen Austausch und erfolgreiche Zusammenarbeit in den nächsten drei Jahren.